Patengemeinden des Jägerbataillon 1 Schwarzenborn erhalten gelbe Schleifen

von Förderverein Stab DSK e. V.

Generalmajor Andreas Marlow beim Grußwort an die Gäste.

Der Kommandeur des Jägerbataillons 1 Herr Oberstleutnant Wolfgang Schröder überreichte im Rahmen des Familientages seines Bataillons weitere gelbe Schleifen an die Patengemeinden des Bataillons.

Sowohl der Förderverein Stab DSK e.V. als auch der Förderkreis des Jägerbataillon 1 waren an dieser Veranstaltung beteiligt. Im Beisein der Vertreter der Patengemeinden, dem Kommandeur der Division Schnelle Kräfte aus Stadtallendorf Herrn Generalmajor Andreas Marlow und Mitgliedern beider Fördervereine wurden die gelben Schleifen überreicht. Der Förderverein Stab DSK e.V war vertreten durch den Vorsitzenden des Vereins Herrn Hauptmann Martin Würz und der Geschäftsführerin des Vereins Oberstleutnant Franziska Votteler.

Im Beisein ihrer Familienangehörigen waren ca. 600 Soldaten in der Knüll Kaserne angetreten. Der Kommandeur der DSK Generalmajor Andreas Marlow richtete sein Grußwort an die angetretenen Soldaten. 

Generalmajor Marlow stellte in diesem die Wichtigkeit des Rückhalts durch die Gesellschaft zu den Soldaten und Soldatinnen heraus. Gerade für die Kameraden in den Auslandseinsätzen sei es wichtig zu wissen, dass die Bevölkerung hinter Ihnen und dem Einsatz steht. Durch die Aktion „Gelbe Schleife“, als sichtbares Zeichen der Wertschätzung, wird die Solidarität zu den Angehörigen der Bundeswehr ausgedrückt. Generalmajor Marlow, wie auch der 1. Vorsitzende des Förderkreises Jägerbataillon Herr Bürgermeister Liebermann, dankten den Vertretern der Patengemeinden für die Bereitschaft zur Übernahme der gelben Schleifen.

Ab sofort sind an den Ortseingängen von Schwarzenborn, Oberaula, Niederaula, Kirchheim und Ottrau die gelben Schleifen zu sehen.

Insgesamt zeigen nunmehr 39 Gemeinden und Städte sowie 17 Firmen, Vereine und Institutionen dieses deutliche Zeichen der Solidarität.

Text: Würz
Bilder: Lütticke (JgBtl 1)

Zurück

Einen Kommentar schreiben