Verleihung der 43. Gelben Schleife an die Gemeinde Alheim

von Förderverein Stab DSK e. V.

Gelbe Schleife zur Übergabe bereit.
Gelbe Schleife zur Übergabe bereit.

Auf Einladung des Bürgermeisters der Gemeinde Alheim, Herr Georg Lüdtke, reiste der Vorsitzende des Fördervereins Stab Division Schnelle Kräfte e.V. Hauptmann Martin Würz zusammen mit dem Beiratsmitglied des Vereins Frau Marion Fenner nach Alheim, um im Rathaus der Gemeinde die gelbe Schleife zu überreichen. 

Diese hat sich als Symbol der Solidarität und Verbundenheit mit den Einsatzkräften der Bundeswehr international durchgesetzt. So ist die gelbe Schleife  seit vielen Jahren für Kommunen der Bundesrepublik Deutschland  der Hinweis, dass an die Soldatinnen und Soldaten während der Einsätze und den damit verbundenen Risiken gedacht wird.

Aus Stadtallendorf war als offizieller Vertreter der Division Schnelle Kräfte der niederländische stellvertretende Divisionskommandeur Herr Brigadegeneral Hans Hoogstraten angereist. 

In seiner Begrüßungsrede brachte Herr Bürgermeister Lüdtke zum Ausdruck, dass er sich sehr darüber freuen würde, dass neben den Vertretern der Bundeswehr aus Stadtallendorf zahlreiche ehemalige Soldaten der Alheimerkaserne aus Rotenburg a.d. Fulda der  Einladung zur Übergabe des Zeichens der Solidarität und Wertschätzung gefolgt seien. „Als die Kaserne in Rotenburg noch vorhanden war, gab es sehr viele Veranstaltungen zwischen der Gemeinde Alheim und der dort stationierten Patenkompanie“, so der Bürgermeister. „Diese Verbundenheit zu den Soldaten würde nun auch durch die offizielle Verleihung der gelben Schleife sichtbar gemacht.“

In Ihren Grußworten unterstrichen Brigadegeneral Hoogstraten und Hauptmann Würz die Wertigkeit der „gelben Schleife“ als grenzübergreifendes, politisch unabhängiges Zeichen für Verbundenheit und Solidarität mit den Soldatinnen und Soldaten in der Heimat, wie auch im Einsatz.

Insgesamt konnten durch den Förderverein Stab DSK e.V. 43 gelbe Schleifen an Kommunen und 17 gelbe Schleifen an Privatunternehmen bzw. Vereine überreicht werden.

Text und Bild (M.Würz)

Zurück

Einen Kommentar schreiben